Freitag, 30. Oktober 2009

Must-Haves and No-Goes für Ende Oktober bzw. Anfang November

Must Haves:

-Overknees, Stifelletten und Ankelboots : Allerdings nicht im Lack und Lederlock, letzteres
aber gerne als "Open Toe"
-Koffer-Bags : Wie It-Model Agness Deyn
-Brauner,Rosafabener und Grauer Nagellack
-Jimmy Choo for H&M : Ab dem 14. November)
-Boss Orange (presented by Sienna Miller)
-Pailetten (-leggins)
-Nieten
-Hollister
-Blazer (mit Schulterpolster für DIE Fashionista, die sich was traut)
-Uhren und Armbänder in Schlangenform ( günstig gesehen bei Bijou Brigitte)
-Schmucklashes (Vorbild: Chanel)
-Animalprint (mein Liebling: Hosen und Leggins in Phytonoptik)
-Lederhandschuhe, am besten Wildleder
-Plateau
-FAKE-Pelz
-(to) think pink

No-Goes:

-Fetzenleggins (bzw. Strumpfhosen)
-Silber
-Stulpenstiefel
-Hemden im Karolook ( so langsam reicht es)
-too much Lila
-Ponchos
-Schuhe, die vorne spitz zulaufen
-Midi-Röcke
-Echt-Pelz ( und dort ist der animalprint WIRKLICH fehl am Platz)
-Moonwashed
-Jumsuits



°°Wenn mir noch irgendwas besonderst schönes oder besonderst schreckliches ins Auge fällt, werde ich es natürlich sofort hier oder in einen meiner nächsten Blogs festhalten°°

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen